Insights

So pragmatisch und analytisch ich im Job vorgehe, so anders lernt man mich als Menschen kennen. Ich möchte euch hier Einblick in meine Persönlichkeit gewähren, weil ich nichts von hochprofessionell geschönten Profilen halte. Sie sind nur Fassade für etwas, was dahinter meist furchtbar bröckelt und sich in 90 % der Fälle als Fake herausstellt. Außerdem bin ich zu alt für diesen Kindergarten Marke “cool professioneller Typ, der Branche entsprechend”.

Also, das kauft ihr mit mir mit:

angelika wohofsky

Seriös genug?

Ihr werdet von mir keine wirklich ernsthaften Businessfotos im Internet finden. Dieses hier ist schon ernsthaft genug und das Höchste an Seriosität, zu der ich mich hab hinreißen lassen. Ach ja, Schwarz, Grau und Blau sind meine Farben. Ist eh bunt genug.

angelika wohofsky

Nie ohne Desinfektionsmittel verreisen, sagt Angelika Wohofsky

Außerdem plagt mich ein gewisser Hang zur Selbstinszenierung, dem ich nur schwer widerstehen kann. Instagram Stories sei Dank!

Ich liebe meinen Garten, den ich als kleinen Permakultur-Küchengarten betreibe. Eigene Kräuter, eigenes Gemüse, alles bio, das schmeckt! Und ich koche auch gerne, liebe die mediterrane Küche. Olivenöl ist für mich eine Droge, Oliven aus Dalmatien sind die besten der Welt. Ein gutes Glas Wein dazu, und der Tag ist perfekt.

angelika wohofsky

Vor dem Heine Haus in Düsseldorf.

Ich liebe es unterwegs zu sein und zu reisen. Ohne Reisen kein Leben. Wer meint, Reisen sei eine Plage oder nicht notwendig, der kommt bei mir mit dieser Einstellung auf die Falsche. Auf Reisen besuche ich auch gerne regionale Märkte und schaue in die Kochtöpfe meiner Reiseländer. Highlight: der Markt in Liuyang (Provinz Hunan) in SE-China mit Fröschen und wurmartigen Fischchen. Mahlzeit!

 

angelika wohofsky

Reisebus geht nur vorne für mich.

Ich kann in Reisebussen nur ganz vorne sitzen und mag das Reisebus-Fahren im Grunde überhaupt nicht. Fahre lieber selber und bin, was Autos anbelangt, eine Citroen-Fetischistin, natürlich mit Hydroaktiv Fahrwerk. Schweben duch die Nacht, 130 km/h und Klavierkonzerte von Beethoven, volle Lautstärke. Herz, was brauchst du mehr.

Ach ja, und wie ihr seht, ich liebe Mützen. Deswegen gibt es auch so viele Fotos von mir mit Mütze oder Kappe. Die echten Coppola Storta Kappen haben es mir angetan. Ist voll schwierig, sie in Österreich zu bekommen.

 

angelika wohofsky

Ohne Mütze, dafür mit schwarzer Katze.

Ich liebe Katzen, dreifarbig, rot oder schwarz müssen sie sein. Da ich selbst aber keine Katze habe, darf ich jener der Nachbarin gut zureden, damit sie die Singvögel beim Futterhäuschen in meinem Garten in Ruhe lässt.

 

angelika wohofsky

Selfie mit Berner.

Ich liebe auch Hunde. Richtig große Hunde. Kleine “Fußabtreter” sind für mich keine Hunde. Ein Hund beginnt für mich erst ab dem Stockmaß eines Border Collies. Hier der Hund meiner Mutter, ein richtiger Berner.

 

angelika wohofsky

Illy, Leute! Illy Kaffee!

Gepflegter Kaffee geht immer. Aber mit der Marke bin ich sehr heikel. Daheim trinke ich Espresso von Illy. Sauteuer, aber wirklich gut. Unterwegs im Süden liebe ich den heißen, kurzen Espresso der Italiener. Niemand kocht Espresso besser!

 

angelika wohofsky

Paddeln und einen auf Trapper machen.

Ich mag das Wasser und bin gerne mit meinem Schlauchkanadier im Sommer unterwegs: zum Erkunden von Fluss- und Seenlandschaften. Meine erste Kanadier-Tour habe ich in den USA am Moosehead-Lake in Maine Mitte der 1990er Jahre unternommen.

 

angelika wohofsky

Und zwischendurch den Kopf unter Wasser halten.

Klar, dass ich ab und zu auch mal die Schnorchelbrille aufsetze und untertauche. Glasklares Wasser zum Schnorcheln gibts auf den Kroatischen Inseln. Lieblingsinsel ist Cres, in der Kvarner Bucht. Unten weiter im Süden mag ich die Kornaten sehr, sehr gerne. Alles ab Murter und in Richtung Hvar.

 

angelika wohofsky

Herr Bommel erklimmt einen Torre auf Sardinien.

Ich liebe das Blödeln mit meinem Maskottchen so sehr, dass der kleine Hase, Herr Bommel, sogar eine eigene Facebookseite betreibt und seine Kommentare dort abgibt. Er ist immer mit auf Tour und quatscht mir als Alter Ego laufend dazwischen. Selbstverständlich hat er fast ausnahmslos weibliche Fans.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken